Hundehaftpflicht

Sie sollten darauf achten, dass die Hundeversicherung möglichst viele Bereiche abdeckt, die Sie von einer Hundeversicherung abgedeckt sehen möchten. Beispielsweise kann Ihr Hund in einem Mietgebäude Tapeten und Elektronik angreifen. Eine geeignete Hundeversicherung sollte daher einen Einschluss bezüglich Mietsachschäden beinhalten. Relevant ist dieser Einschluss vor allem bei Tieren, die größtenteils in der Wohnung gehalten werden. Auch sollte eine Hundeversicherung möglichst tolerante Bedingungen aufweisen, einen Schaden durch Ihren Hund anzuerkennen. So sollte Ihr Versicherer auch dann für einen Schaden aufkommen, wenn Ihr Hund ohne Leine geführt wird, oder wenn ein Nachbar Ihren Hund spazieren führt. Aufgrund der Vielzahl verfügbarer Versicherungen steht es Ihnen frei, genau die Hundeversicherung auszuwählen, die exakt Ihren persönlichen Vorstellungen entspricht.

Selbst der gutmütigste Hund kann in einer unbeobachteten Minute einem Dritten direkt oder indirekt Schaden zufügen. Da das Bürgerliche Gesetzbuch in diesem Fall die vollständige Haftung des beteiligten Hundehalters vorsieht, können schnell Beträge entstehen, die dieser nicht ohne Weiteres aufbringen kann. Um einer finanziellen Notlage vorzubeugen, sieht der Gesetzgeber für jeden Hundehalter eine Hundehaftpflichtversicherung vor, die die finanziellen Leistungen im Schadensfall übernimmt.

Das Unfallrisiko bein den Hunden steigt drastisch



Natürlich sind Hunde die besten Freunde des Menschen. Meistens behandelt man sie schon wie Familienmitglieder. Dass dieses jedoch in versicherungstechnischer Hinsicht nicht immer so gesehen wird, sollte man als Hundehalter nicht vergessen. Auch wenn viele Hundepapis dieses so sehen, ein Hund ist kein Kind und daher greifen die Privatversicherungen nicht bei Schäden, die der Vierbeiner verursacht, außer man ist nicht verheiratet und wohnt zusammen. Dabei tut es auch nichts zur Sache, ob der Hund lieb und nett ist oder ehr etwas ungestümer. Wenn er einen Unfall verursacht, weil er einer Katze hinterher jagt oder den Spielball der Nachbarskinder stiehlt muss der Halter mit einer kostspieligen Angelegenheit rechnen. Daher ist es unabdingbar, sich um eine Hundehaftpflichtversicherung zu kümmern.

Zusätzlich ist es sehr wichtig, wie bei allen anderen Versicherung auch, das Kleingedruckte zu lesen und Ausschlüsse zu beachten, denn oft findet sich darunter beispielsweise, dass die Versicherung Schäden durch den Hund an gemieteten Gegenständen nicht übernimmt. Ein typischer Fall dafür wäre, wenn Herrchen mit dem Hund im Hotel absteigt und abends ohne Hund essen geht. Dem Tier wird langweilig und es kratzt an der Tür oder knabbert die Vorhänge an. Die Kosten dafür muss Herrchen zahlen. Daher erweist es sich als unerlässlich zu vergleichen und alles genau zu lesen in den Bedingungen der Hundehaftpflichtversicherung.

Auch wenn über 44 Versicherungsgesellschaften Hundehaftpflichtversicherungen verkaufen, möchten viele dieser Gesellschaften das Risiko nicht versichern. Deswegen werden auch hier Abwehrprämien entwickelt und immer wieder angeboten. Nur mit seriösen und transparenten Vergleichen können sie noch durchblicken. Bei Siktas24 können sie in allen Details die Hundehaftpflichtversicherung vergleichen und online abschließen. Bei Fragen können Sie diesbezüglich mich persönlich jederzeit anrufen.