Versicherungsvergleich Siktas24 Versicherungsmakler
Inventarversicherung

Inventarversicherung

Alle modernen Unternehmen benötigen in unserer heutigen Zeit bestimmte Einrichtungsgegenstände, Vorräte und anderweitig genutzte Objekte, um den normalen Geschäftsbetrieb ungestört abzuwickeln. Der Verlust eines dieser Gegenstände, sei es nun ein Computer, ein Telefon oder eine Spülmaschine, kann die Geschäftstätigkeit direkt oder indirekt massiv beschränken und zu einem Einnahmeverlust führen. Leider lassen sich Ausfälle an Ihrem Inventar nicht vermeiden. Jedoch lassen sich die Konsequenzen eines solchen Ausfalls in überschaubare Grenzen rücken. Mit einer Inventarversicherung können Sie Ihr betriebliches Inventar gegen Ausfälle abdecken und haben somit die Gewissheit, nach einem Verlust eines für den Betrieb notwendigen Gegenstandes einen schnellen finanziellen Ersatz zur Verfügung zu haben.

Insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen ist bei Abschluss einer Inventarversicherung der additionale Einschluss Extended Coverage je nach Bedarf anzuraten. Eine Inventarversicherung mit dem Einschluss Extended Coverage wird erweiterte Risiken abdecken, die dem Unternehmen ggf. großen finanziellen Schaden verursachen würden. Zum Einschluss der Extended Coverage gehört üblicherweise Schaden durch Streik, bzw. Rauchschaden am Inventar. Eine Inventarversicherung kann aber, sofern gewünscht und verfügbar, den Versicherungsteil der Elektronikversicherung übernehmen. Achten Sie bei der Wahl Ihrer Versicherung darauf, jenen Tarif zu wählen, der Ihrem Verständnis optimaler Absicherung am nächsten kommt.

Die Inventarversicherung deckt Schäden und Verlust der meisten gewerblich genutzten materiellen Vermögenswerte

Für die Inventarversicherung gibt es viele unterschiedliche Begriffe – Inhaltsversicherung, Geschäftsversicherung, Geschäftsinhaltsversicherung, Sachinhaltsversicherung oder Gewerbeinhaltsversicherung – die grundsätzliche Intention ist jedoch immer die gleiche. Computer, Maschinen, Produktions- und Büroeinrichtungen sowie Produktionsmittel, Waren und Vorräte – all das sind Werte die fast jedes Unternehmen in unterschiedlicher Ausprägung besitzt. Aufgrund ihrer mitunter großen Relevanz für die geschäftliche Tätigkeit ist eine aus Schaden oder Verlust begründete Ersetzung derartiger Mittel in der Regel unumgänglich. Damit einhergehen im Allgemeinen erhebliche Neuanschaffungs-Kosten. So bedeutet eine teilweise oder sogar komplette Zerstörung des Inventars – zum Beispiel durch ein Feuer – nicht selten den Ruin des betroffenen Unternehmens. Mit einer Inventarversicherung erhalten Sie einen effektiven Versicherungsschutz gegen die finanziellen Risiken, die solche oder ähnliche Ereignisse mit sich bringen.

Welches Inventar deckt die Inhaltsversicherung?

Die Inhaltsversicherung bietet grundsätzlich Versicherungsschutz für bewegliche materielle Vermögenswerte Ihres Betriebs. Dazu zählen an der Basis folgende Dinge:

  • Alles was mit der kaufmännischen und technischen bzw. produktionstechnischen Betriebseinrichtung zusammenhängt
  • Waren, Produktionsmittel und Vorräte
  • Eventuell mit einer Neuinstallation verbundene Baumaßnahmen oder entsprechende Arbeitsaufwände

Zur produktionstechnischen Einrichtung gehören sämtliche Werkzeuge und Maschinen, die im jeweiligen Betrieb benötigt werden, um Produkte herstellen bzw. Dienstleistung erbringen zu können. Die kaufmännische Einrichtung umfasst sämtliche Büromöbel und ähnliche unerlässliche Komponenten des Vertriebs- und Verwaltungsbereichs.

Um eine Versicherung des Inventars zu gewährleisten muss der Versicherungsnehmer folgende Bedingungen voll oder teilweise erfüllen:

  • Der Versicherte muss Eigentümer der versicherten Sache sein.
  • Das Inventar muss unter Eigentumsvorbehalt erworben worden sein.
  • Die Versicherungsgüter wurden vom Versicherungsnehmer mit Kaufoption geleast und diese ist zum Zeitpunkt des Schadens oder der Schäden nicht abgelaufen.
  • Oder die versicherte Sache dient in einem bestimmten Kontext als Sicherheit – zum Beispiel für ein Darlehen.

Einige Versicherungen berücksichtigen auch fremdes Eigentum. Das trifft in Fällen zu, in denen Sie als Versicherungsnehmer Inventar zur Reparatur, Bearbeitung, Benutzung, Verwahrung oder zum Weiterverkauf erhalten haben und es sich dementsprechend in Ihren Geschäftsräumlichkeiten befindet. So sind Sie zum Beispiel versichert, wenn Sie sich mit Ihrem Unternehmen auf die Reparatur von Computern spezialisiert haben, Ihnen ein Kunde ein Gerät überlässt und jenes dann im Zuge eines Wasserschadens zerstört wird.

Oftmals deckt die Inventarversicherung sogar einen Schaden an Gebrauchsgegenständen Ihrer Mitarbeiter, sofern sich diese am Unternehmensstandort befinden. Dazu zählen unter anderem Fachliteratur, Bekleidung, Taschen, Fahrräder oder ein Kfz. Natürlich ist die Krankenversicherung oder Unfallversicherung Ihrer Mitarbeiter – auch wenn viele Unternehmen jene als Inventar sehen – hier nicht bedacht. Eine betriebliche Unfall- oder Krankenversicherung muss – falls gewünscht – zusätzlich abgeschlossen werden.

Bei manchen Versicherern sind Schäden an Daten und Computerprogrammen nicht mit der Inventarversicherung abgedeckt. Damit eine Versicherung dieser Mittel erfolgt, müssen sie für die grundsätzliche Funktion der versicherten Betriebseinrichtung unabdingbar sein. Umfassenderen Schutz für Daten und Software sowie allgemein wichtige elektronische oder elektrotechnische Anlagen wird über eine Elektronikversicherung gewährleistet.

Für Bargeld und Wertgegenstände – auch Geldkarten – gelten besondere Voraussetzungen. Hier muss in der Regel eine explizite Mitversicherung erfolgen. Das ist unter anderem in der Gastronomie höchst relevant, da dort nicht selten größere Mengen Bargeld im Betrieb aufbewahrt werden. Damit die Inventarversicherung zum Beispiel bei Diebstahl greift, müssen solche Werte aber unbedingt in einem Safe lagern.

Welche zusätzlichen Leistungen sind bei einer Inventarversicherung für die Deckung von spezifischen Schäden sinnvoll?

Bei manchen Betriebsarten kann es durchaus sinnvoll sein, eine Inhaltsversicherung durch zusätzliche Leistungen zu ergänzen. Die meisten Anbieter offerieren praktisch die gleiche Basis, manche bieten aber schon unter den Standards Komponenten, die bei anderen nur unter höheren Kosten hinzubuchbar sind. Vor allem EDV-Anlagen sowie Computer werden nicht automatisch und ausreichend bei jeder Versicherung bedacht.

Waren mit einem gewissen Wert, wie zum Beispiel Zigaretten- oder Alkoholvorräte, sind ebenfalls nicht immer von vorn herein mitversichert. In beiden Bereichen lohnt es sich genau auf das Kleingedruckte der Inventarversicherung zu schauen. Daten und Computer werden am besten mit einer Elektronikversicherung geschützt. Daneben ist auch die sogenannte Glasversicherung sehr gefragt – und vor allem bei Geschäften mit großen, teuren Glasfronten überaus zu empfehlen. Hier kann es schnell zu einem sehr kostspieligen Schaden kommen.

Mit einer Betriebsunterbrechungsversicherung können Sie Ihr Gewerbe sogar finanziell gegen einen Totalschaden absichern. So ist es möglich, eine aus der Zerstörung Ihrer Geschäftsräume resultierende längere Schließung abzufangen. Je nach Betriebsart können zudem folgende zusätzliche Leistungen bei der Inventarversicherung sinnvoll sein.

  • Die Absicherung von Inventar gegen einen vorsätzlich herbeigeführten Schaden – unter anderem auch bei betriebsinternen Kfz.
  • Ein zusätzlicher Hochwasserschutz – vor allem, wenn Ihr Betrieb in der Nähe potenzieller Risikogewässer liegt.
  • Außerdem ist eine individuelle Versicherung besonders hochwertiger und wertvoller Inventarbestandteile immer angebracht.

Welche Versicherungssumme sollte eine Inventarversicherung haben?

Der Betrag, der im Fall eines Schadens vom Anbieter der Inhaltsversicherung maximal ausgegeben wird, ist die Versicherungssumme oder auch Deckungssumme. Die Höhe jener sollte bei der gewerblichen Hausratversicherung so gewählt werden, dass sie eine Wiederbeschaffung sämtlicher zu versichernder Gegenstände ermöglicht. Zugrunde liegt hier in der Regel der Neuwert der kompletten kaufmännischen und technischen Einrichtung plus der möglichen Lagerbestände bzw. der Wert entsprechenden Inventars. Ebenso ist es angebracht, die Kosten für bauliche Maßnahmen, die mit der Installation der über die Versicherung neuangeschafften Mittel zusammenhängen, einzuplanen.

Inventarversicherung Vergleich und Kosten

Eine Inhaltsversicherung hat in der Regel eine Baukastenstruktur. Neben gewissen Grundleistungen gibt es viele weitere Elemente, mit denen Sie die Versicherung genau auf Ihren Betrieb bzw. dort besonders wahrscheinliche Schäden am Inventar ausrichten können. Welche Leistungen Ihre Inventarversicherung mitbringen sollte, ist zentral abhängig vom ausgeübten Gewerbe und der benötigten Versicherungssumme. Ein Produktionsunternehmen, in dem teure Maschinen sowie Produktionsmittel zum Einsatz kommen und entsprechende Produkte zudem gelagert werden, benötigt eine umfassendere Absicherung gegen Schaden oder Verlust als ein Reparaturservice für Computer- und Kommunikationstechnik, der – naturgemäß weniger wertvolle – Kundengeräte nur kurzzeitig in seinem Besitz hat. Demzufolge sind die Kosten in ersterem Fall selbstverständlich erheblich höher als im letzteren. Da es hier sehr viele Abstufungen gibt, ist eine Nennung allgemeiner Aufwände praktisch unmöglich.

Um genau zu ermitteln, was eine Inventarversicherung kostet, muss der Umfang der zu versichernden Dinge analysiert werden. Im Regelfall müssen Sie beim Versicherer Ihrer Wahl spezifische Fragebögen ausfüllen, die sämtliche Firmenvoraussetzungen bzw. die materiellen Vermögenswerte berücksichtigen, welche für die Inhaltsversicherung relevant sind. Diese Aufstellung bildet die Basis für die Kosten sowie den tatsächlichen Versicherungsschutz und sollte vor allem aus zweitgenanntem Grund äußerst sorgfältig angegangen werden. Einen ersten Überblick können Sie sich schon hier über unseren Rechner verschaffen. Das Online Tool bietet Ihnen einen detaillierten Vergleich potenziell passender Angebote! Außerdem bekommen Sie bei uns sämtliche Infos zu weiteren, vielleicht für Sie ebenfalls wichtigen Versicherungen, wie der betrieblichen Krankenversicherung oder Unfallversicherung.

FacebookTwitterXING
Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie selbst entscheiden, ob Sie nur essentielle Cookies zulassen möchten oder alle Cookies. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen